Dienstag, 15. November 2016

Taufe und andere Missverständnisse


Wir Menschen haben so unsere Probleme mit der Bibel. Denn an vielen Stellen nehmen wir sie wörtlich wo es sinngemäß gemeint ist und an anderen Stellen ist es buchstäblich so gemeint aber wir interpretieren Dinge hinein.


Tatsächlich wird vieles klarer zu verstehen wenn man Neuoffenbarungen Glauben schenkt. Wer könnte die Bibel besser erklären als Gott?

Ich bin jetzt weder ein Bibelexperte noch ein Experte der Neuoffenbarungen aber das eine oder andere habe ich gelesen und kann auch schon einmal etwas an Erklärungen wiedergeben. Bei den Formulierungen hilft auch der heilige Geist direkt.


Das Beten in Zungen bedeutet nicht, dass einer plötzlich mehrere Fremdsprachen sprechen kann. Beten in Zungen bedeutet, still zu beten. 
Der heilige Geist lehrt, wie man richtig betet.


Es gibt Bibelstellen und Bibelübersetzungen wo dies anders übersetzt wird. Nicht "auf den Namen Jesus" taufen, sondern "im Namen von Jesus" taufen, ist gemeint. 

Taufen mit Wasser war früher ein sichtbares Zeichen, für die bereits erfolgte Taufe mit dem heiligen Geist. 
Ein symbolisches rein waschen mit Wasser für die bereits erfolgte Reinigung des Geistes durch Gott. 

Es ist also völlig sinnfrei ein Baby zu taufen! 

Das hat es in der Bibel nie gegeben. 

Es ist komplett falsch.

Daher kann ich sagen, dass viele kirchliche Rituale vollkommen sinnfrei sind. Man hat vergessen was es einmal bedeutet hat und erklärt die Symbolhandlung zur heiligen, wichtigen Zeremonie. 

Dabei ist dann der Priester natürlich unverzichtbar und der Mittler zwischen Gott und den Menschen. 
Das ist Götzendienst, Hurerei in den Augen des Herrn.




Apostelgeschichte 8
14 Als nun die Apostel in Jerusalem davon hörten, dass die Leute in Samaria Gottes Botschaft angenommen hatten, schickten sie Petrus und Johannes dorthin.
15 Die beiden Apostel kamen nach Samaria und 
beteten für die Gläubigen, dass Gott ihnen seinen Heiligen Geist schenken möge. 
16 Denn bisher hatte keiner von ihnen den Geist empfangen, obwohl sie auf den Namen des Herrn Jesus getauft worden waren.17 Als ihnen aber die Apostel die Hände auflegten, empfingen sie den Heiligen Geist.


Matthäus 3,11
Ich taufe euch mit Wasser ´als Bestätigung` für eure Umkehr. Der aber, der nach mir kommt, ist stärker als ich; ich bin es nicht einmal wert, ihm die Sandalen auszuziehen. Er wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen. 
Quelle: http://www.bibleserver.com/text/NG%C3%9C/Matth%C3%A4us3-11


Lukas 3

16 Da erklärte er allen: »Ich taufe euch mit Wasser. Es kommt aber der, der mächtiger ist als ich. Ich bin nicht einmal gut genug, ihm die Schuhe aufzubinden. Er wird euch mit dem Heiligen Geist und mit dem Feuer des Gerichts taufen


Apostelgeschichte 9 17 Da ging Hananias in jenes Haus. Er legte Saulus die Hände auf und sagte: »Bruder Saul, der Herr hat mich geschickt – Jesus, der dir unterwegs erschienen ist. Du sollst wieder sehen können und mit dem Heiligen Geist erfüllt werden. 18 Im selben Augenblick fiel es Saulus wie Schuppen von den Augen und er konnte wieder sehen. Er stand auf und ließ sich taufen.
Die normale Reihenfolge: Zuerst wird ein Mensch mit dem heiligen Geist erfüllt, danach lässt er sich als äußeres Zeichen mit Wasser taufen. Die Vorstellung von Taufe und Heiliger Geist übertragen auf die Ehe wäre dann wie folgt: Zuerst wird geheiratet. Das ist das Wichtigste. Am Besten so schnell wie möglich! Noch als Kleinkind! Durch das heilige Sakrament der Ehe kann sich dann die Liebe und Achtung von Mann und Frau einstellen.
Das ist natürlich absurd. Genauso ist es absurd zu glauben, dass das nass machen mit Wasser einen Einfluss auf Gott hat. Der Priester hat die Macht den Gläubigen so vorzubereiten, dass Gott ihn dann als würdig erachtet. Toller Trick. So wird der Priester plötzlich total wichtig für die Gemeinde und kann gut davon leben.


Ich bleibe dabei. Die Wassertaufe ist ein äußeres Zeichen für andere Menschen.
Gott ist es egal ob du diese Zeremonie gemacht hast oder nicht.

Wer Jesus sucht und ihn als seinen Erlöser annimmt, der wird errettet sein.

Das kann auch ein Heide oder Atheist 0,5Sek vor seinem menschlichen Tod schaffen.

Ganz ohne Taufe und ohne Priester!