Freitag, 16. Dezember 2016

Warum sich Zeugen Jehowas irren

Die Zeugen Jehowas verwenden eine verfälschte Bibel.

In der richtigen Bibel ist zu lesen:

2. Johannes 5

Warnung vor falschen Lehrern

7 Überall begegnen wir Menschen, die in der ganzen Welt ihre Irrlehren verbreiten.
Sie behaupten, dass Jesus Christus nicht als Mensch aus Fleisch und Blut zu uns gekommen ist.  Diese Leute sind Werkzeuge des größten Verführers und schlimmsten Feindes Christi, des Antichristen. 


Zum Vergleich die Version von den Zeugen Jehowas:
Denn viele Betrüger sind in die Welt ausgegangen, Personen, die das Kommen Jesu Christi im Fleische nicht bekennen. Dies ist der Betrüger und der Antichrist.


Christus ist bereits als Jesus in Fleisch und Blut in die Welt gekommen.
Jesus ist also der Sohn Gottes. Er ist also göttlich.

Es ist falsch was sie sagen. Jesus ist nicht einfach nur ein Mensch. Er ist göttlich.
Er starb zur Vergebung unserer Sünden am Kreuz. Wenn Jesus nicht Gott wäre, dann wäre sein Tod für uns bedeutungslos.

Wer Jesus als seinen Erlöser annimmt, seine Sünden von ganzem Herzen bereut, ihm nachfolgt, der wird das ewige Leben haben.



1. Johannes 5
1 Jeder, der glaubt, dass Jesus der Christus ist, der ist aus Gott geboren; und wer den liebt, der ihn geboren hat, der liebt auch den, der aus Ihm geboren ist.

Selbst in der Bibel der Zeugen Jehowas steht es so.
Wie also können sie behaupten, dass Jesus nicht göttlich ist?
Christus ist der Geist Gottes. Der Geist Gottes ist als Jesus in Fleisch und Blut in die Welt gekommen.


1. Johannes 5

Das Zeugnis Gottes über seinen Sohn

6 Er ist es, der durch Wasser und Blut gekommen ist, Jesus der Christus; nicht durch Wasser allein, sondern durch Wasser und Blut. Und der Geist ist es, der Zeugnis gibt, weil der Geist die Wahrheit ist.
7 Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater,
das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins; 
8 und drei sind es, die Zeugnis ablegen auf der Erde: der Geist und das Wasser und das Blut, und die drei stimmen überein. 
9 Wenn wir das Zeugnis der Menschen annehmen, so ist das Zeugnis Gottes größer; denn das ist das Zeugnis Gottes, das er von seinem Sohn abgelegt hat. 
10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat das Zeugnis in sich selbst; wer Gott nicht glaubt, der hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, das Gott von seinem Sohn abgelegt hat.
11 Und darin besteht das Zeugnis, daß Gott uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn. 
12 Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht. 
13 Dies habe ich euch geschrieben, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes, damit ihr wißt, daß ihr ewiges Leben habt, und damit ihr [auch weiterhin] an den Namen des Sohnes Gottes glaubt.