Mittwoch, 29. März 2017

Dämonische Angriffe

Wer bibelfest ist, dem ist klar, dass wir von Dämonen umgeben sind die uns zur Sünde verführen wollen.
Sie flüstern uns Gedanken zu um uns von Gott zu trennen.

Wer dies schon nicht wahr haben will, der hat mit den nun folgenden Schilderungen erst recht so seine "Probleme".

Was ich nun schreibe, dass beruht ausschließlich auf selbst Erlebtem.

Dämonen können dich im Schlaf angreifen!

Das klingt nach Freddy Kruger und anderen Horror-Filmen.
Nun also zur meinem ganz persönlichen Erfahrungsbericht:
Ich lernte eine Frau kennen. Sie ist Christin. Sie sprach unter anderem davon, dass sie bereits dämonische Träume hatte: Sie wurde im Schlaf von etwas schlangenartigen gewürgt und bekam im Schlaf keine Luft mehr. Als sie wach wurde, war sie in Panik und rang nach Luft.

In der ersten Nacht nach meiner ersten Begegnung mit dieser Frau, hatte ich einen Traum: Ich träumte, wie ich im Bett lag. Dies entsprach genau meiner Position als ich einschlief, auf dem Rücken liegend. Etwas unsichtbares drückte auf meinen Brustkorb und ich bekam schlecht Luft.
Zum Glück wachte ich dann auf. Ich erzählte ihr von dem Traum und sie meinte, dass ich hätte tot sein können wenn Engel mich nicht geweckt hätten.

Nach dem 2. Treffen war es wieder so. Ein dämonischer Alptraum! Ich lag auf der Seite, sowohl im Bett als auch im Traum. Etwas drückte auf meine Rippen. Es tat weh. Als ich aufwachte tat es auch weh.

Nach dem 3. Treffen betete ich besonders laut das Anti-Dämonen-Gebet und spürte, wie mich etwas verlies. Ich spürte es links an Kopf und Hals. In dieser Nacht hatte ich keinen dämonischen Alptraum.
Diese Frau brach den Kontakt zu mir ab. In letzter Zeit betete ich viel für sie, da mir klar wurde, dass sie von einem Dämon besessen ist. Dies wurde von einem Geistheiler bestätigt.

Dann passierte vorgestern folgendes: Ich habe über einem Tisch ein LED-Licht an der Decke. Dies flackerte. Dies passiert normalerweise nicht. Ich betete daraufhin das Anti-Dämonen-Gebet.
Später setzte ich mich an diesen Tisch um eine Email zu schreiben.
Plötzlich fing das Licht wieder an zu flackern.
Kurz darauf wurde meine Email die ich gerade schrieb, gelöscht.
Eine "Eingebung" gab mir den Tipp es mal mit der Zwischenablage wiederherzustellen (Windows) und dies funktionierte auch tatsächlich.

In der Nacht hatte ich einen scheußlichen Traum:
Ich träumte wieder wie ich im Bett lag. Es griff mich etwas an mit langen Zähnen und langen Krallen.
Es zwickte mir sehr schmerzhaft zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten Hand.
Gleichzeitig pikste es mich am Po.
Dann wurde ich wach.
Ich bin dann immer wieder kurz eingeschlafen und ohne Erinnerung erwacht.
Am nächsten Morgen hatte ich Kratzer an den Händen. Die meisten waren Punktförmig. Es gibt keine "normale" Erklärung wie diese punktförmingen Kratzer zustande gekommen sein könnten.


Meine Vermutung ist, dass sich der Dämon der diese Frau besetzt, durch mich und meine Gebete gestört wurde und mich daher angegriffen hat.
Ich schreibe darüber, damit der Leser von diesen Erfahrungen profitieren kann. Denn wer Ähnliches erlebt hat, der wird zur Zeit wenig Verständnis für solch eine Schilderung bekommen.

Es ist Tatsache, dass es eine geistige, unsichtbare Welt gibt!
Sowohl im Guten wie auch im Schlechten!


Gebet zur Dämonen-Abwehr:




Achtung! Den Gebeten fehlt etwas:
Lieber Herr Jesus, bitte erlöse uns von aller Verderbnis!
LAUT:  MIT DER AUTORITÄT DES NAMENS ALLER NAMEN, JESUS CHRISTUS, VERBANNE ICH JEDE VERDERBNIS!
IM NAMEN VON JESUS CHRISTUS ENTFERNE ICH JEDE VERDERBNIS!
Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit, Amen.