Montag, 16. Oktober 2017

Irrlehren über Maira, der Mutter Gottes

Das zustande kommen meiner Recherche stand unter dem Motto:

Der Mensch denkt und Gott lenkt

Das bedeutet, dass ich nach anderen Dingen suchte aber Gott mich immer wieder auf dieses eine Thema brachte.



Irrglaube gegen die kath. Kirche
Es gibt die Irrlehre, dass Maria nur ein normaler Mensch war.
Sie hätte außer Jesus weitere Kinder gehabt, sie hätte also Sex mit Josef gehabt.
Sie wäre wie jeder andere Mensch auch gestorben.
Aus diesem falschen Glauben heraus folgt dann unweigerlich, 
  • dass es falsch ist den Rosenkranz zu beten, 
  • dass es falsch ist das Ave Maria (Gegrüßest seist du Maria) zu beten.
  • Aus diesem falschen Glauben heraus werden ALLE Marienerscheinungen als Lüge oder dämonischer Betrug erklärt.
Mit diesem falschen Glauben wird die katholische Kirche angegriffen.
Die katholische Kirche sagt, dass Maria Jungfrau geblieben ist.

Die angeblichen Brüder und Schwester von Jesus sind dies im Geiste und nicht im Fleisch.

Matthäus 1
25 und er [Josef] erkannte sie [Maria] nicht, bis sie einen Sohn geboren hatte; und er nannte seinen Namen Jesus.
Das bedeutet im Klartext, dass Maria und Josef keinen Sex vor der Geburt Jesu hatten.
Sagt das, dass sie danach Sex hatten?
Nein. es stellt noch einmal klar, dass Josef nicht der Vater von Jesus war.


Irrglaube der katholischen Kirche

Die kath. Kirche vertritt die Irrlehre(?), dass Maria leibhaftig in den Himmel entrückt worden wäre. 
Zitat von http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/maria-himmelfahrt-das-fest-der-unsterblichen-seele

 Das Fest Mariä Himmelfahrt erinnert an die "leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel". Diesen Glaubenssatz hatte Pius XII. 1950 zum Dogma erklärt. Damit machte er zum ersten Mal von der päpstlichen Unfehlbarkeit in bestimmten Fällen Gebrauch, die das Erste Vatikanische Konzil (1869-1870) definiert hatte. 

Pius XII. erklärte das neue Dogma mit den Worten, die Gottesmutter werde "nach Ablauf ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen". 

Diese Behauptung(?) ist in keiner Weise mit dem Wort Gottes begründet oder gerechtfertigt(?).
Im Gegenteil: Im Wort Gottes, veröffentlicht  2009 von Tomothy, der Trompete Gottes heißt es:
 "Ich bin in Dem Vater und Der Vater ist in Mir; Der Vater und Der Sohn sind Eins. Deshalb, kein Mensch, der starb, ist jemals auferstanden noch gen Himmel gefahren, ausser Der Menschensohn allein; noch ist irgend ein Mensch aufgefahren zur rechten Hand der Kraft, wie Der Menschensohn; noch ist irgendjemand hinauf gestiegen oder hinab gestiegen in der Art Des Messias. Denn da ist nur Einer, der vom Himmel herunterkam und der auch hinaufging in den Himmel, Der Menschensohn…"(Quelle)

Der Feiertag Mariä Himmelfahrt ist Gotteslästerung(?) weil er alleine auf der Meinung des Papstes und der kath. Kirche beruht und nichts mit Gott zu tun hat(?).
Maria ist wie jeder andere Mensch mit menschlichen Eltern aus Fleisch und Blut (körperlich) gestorben(?).

Ich schrieb hier über Irrglaube und setzte kurzerhand selber einen in die Welt.
Bei aller Kritik an der kath. Kirche:
Es muss nicht alles falsch sein was aus ihr hervor kommt.
Papst Pius XII sagte, dass er durch eine göttliche Eingebung eine Bestätigung für Marias Entrückung erhielt.
Kann das wahr sein?

In der Bibel ist zu lesen, dass Henoch und Elia entrückt wurden.
Sie wurden körperlich entrückt und mussten nicht sterben.
Warum sollte dieses Privileg Maria nicht zuteil werden?
War sie etwa weniger Heilig? Weniger frei von Sünde?

Ich halte es mittlerweile für wahr, dass Maria in den Himmel aufgefahren ist und den Tod nicht erleiden musste. Nur Sünde führt zum Tod.

Maria hatte den Körper durch Menschen aber ihre Seele ist nicht nur von Gott, Maria ist Gott.
Möglicherweise waren Henoch und Elia ebenfalls Gott.

Das würde auch zu der Botschaft über Timothy passen:
"Kein Mensch der starb ist jemals .... gen Himmel gefahren"
Da Elia und Henoch aber gen Himmel gefahren sind(lebend), kann das bedeuten, dass diese eben keine Menschen waren. Sie waren womöglich Gott in einem menschlichen Körper von menschlichen Eltern.

Irrglaube innerhalb und außerhalb der kath. Kirche

Es gibt den Irrglauben, dass Maria die Schlangenzertreterin wäre.
Das sie also den Satan besiegen würde.
Möglicherweise kommt dieses falsche Verständnis aus einem früheren Übersetzungsfehler.
Tatsächlich geht aus dem alten und dem neuen Testament hervor, dass keine Frau sondern ein Engel den Satan besiegen und für 1000 Jahre binden wird.

1. Mose 3
15 Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir[Schlange(Satan)] und der Frau, zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen. 

"er wird dir den Kopf zermalmen"
Gemeint ist, dass der Same der Frau den Satan besiegen wird.
Kein Wort davon, dass die Frau die Schlange besiegen wird. Erst recht kein Wort von Maria.


Offenbarung 20,31 Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabkommen, der den Schlüssel des Abgrundes und eine große Kette in seiner Hand hatte.  2 Und er griff den Drachen, die alte Schlange, die der Teufel und der Satan ist; und er band ihn tausend Jahre 3 und warf ihn in den Abgrund und schloss zu und versiegelte über ihm, damit er nicht mehr die Nationen verführe, bis die tausend Jahre vollendet sind. Nach diesem muss er für kurze Zeit losgelassen werden.




In "Das Dritte Testament" lesen wir:
Kapitel 10
"Maria als Verkörperung  himmlischer Zärtlichkeit"
"Die zur Frau gewordene göttliche Zärtlichkeit"
"22. Wie ist es möglich, dass jemand meinen kann, dass es Maria, in deren Schosse sich der Körper Jesu bildete und an deren Seite der Meister lebte, an geistiger Erhebung, an Reinheit und Heiligkeit hätte mangeln können?"

Kapitel 20
52. Erkennt ihr nun, dass die Mission Marias sich nicht auf die Mutterschaft auf Erden beschränkte? Auch war ihre Manifestation in der “Zweiten Zeit” nicht die einzige, sondern es ist ihr eine neue Zeitepoche vorbehalten, in der sie von Geist zu Geist zu den Menschen sprechen wird.

58. Maria ist ihrem Wesen nach Göttlich, ihr Geist ist eins mit dem Vater und mit dem Sohne. Weshalb sie menschlich beurteilen, wo sie doch die auserwählte Tochter war, die der Menschheit von Anbeginn der Zeiten als das reine Geschöpf angekündigt war, in welchem sich das “Göttliche Wort” inkarnieren würde?

60. Heute, in der “Dritten Zeit”, zweifelt er gleichfalls daran, dass Maria sich den Menschen kundgibt. Doch Ich sage euch, dass sie an allen meinen Werken Anteil hat, weil sie die Verkörperung der zartfühlendsten Liebe ist, die in meinem Göttlichen Geiste wohnt




FAZIT:
Maria ist göttlich, sie ist der 4. Gottesaspekt, die göttliche Zärtlichkeit.
Maria war immer Jungfrau auf Erden.
Maria hatte auf der Erde 2 menschliche Eltern.


Maria starb (körperlich) wie jeder Mensch.
Maria musste den Tod nicht erleiden.
Ihre göttliche Seele war und ist ohne Sünde.
Durch die Himmelfahrt musste sie den Tod nicht erleiden.


Da ihre Seele aber göttlich ist, ruht sie nicht bis zur Auferstehung (oder reinkarniert erneut), sondern ist als Teil der göttlichen Familie im Himmel.
Die Marienerscheinungen sind größten Teils echt.
Jesus hat über Clare Fatima als echt bestätigt.
Maria spricht in unserer Zeit bereits von Geist zu Geist zu den Menschen.
Es ist richtig das Ave Maria zu beten.
Es ist richtig den Rosenkranz zu beten. Dies hat der Herr seinerzeit Pater Pio offenbart.









Über die Himmelfahrt von Jesus und warum dies Maria nicht konnte 
Jesus war als Menschensohn ein makelloses Opferlamm. Nicht nur seelisch sondern auch körperlich. Da Sünden im Körper Spuren hinterlassen, auch vererbt werden auf nachfolgende Generationen, so kann Maria als Kind menschlicher Eltern, körperlich nicht 100% makellos gewesen sein. Daher kam der Körper von Jesus zu 100% von Gott. Maria war von der Seele her makellos, da sie einer der Gottesaspekte ist.

Nur was makelos ist kann in den Himmel aufgenommen werden. Dies ging nur leiblich bei Jesus da sein Körper makelos war (ist) Maria ist körperlich normal gestorben aber seelisch in den Himmel aufgenommen worden.
Hier schrieb ich über Dinge die ich immer noch nicht richtig verstehe.