Mittwoch, 17. Januar 2018

Dauerbrenner Maria. Ist sie oder ist sie nicht unbefleckt?

Die Diskussionen und Irrlehren werden zum Thema Maria werden nicht weniger.
Schreibe ich Gottesmutter Maria dann schreiben schon die ersten los.

Ich möchte hier kurz eine beliebte Irrlehre vorstellen und diese dann natürlich widerlegen.

IRRLEHREN:

  1. Maria war eine ganz normale Frau.
  2. Sie hatte nach Jesus noch weitere Kinder.
  3. Sie hat genauso gesündigt wie alle Menschen.
  4. Sie ist genauso tot wie alle anderen Menschen.
  5. Die Himmelfahrt Marias ist eine Erfindung des Vatikans um einer heidnischen Göttin zu huldigen.
zu 2: In der Bibel wird zwar von Brüdern von Jesus geschrieben aber damit sind Brüder im Geiste gemeint und keine leiblichen Brüder.

zu 3: Dies ist aus der Luft gegriffen. Wenn es genug Leute behaupten, dann fangen einige Menschen an sowas einfach zu glauben.

zu 4: Auch dies ist eine Behauptung. Als "Beweis" dafür wird gerne aus der Bibel zitiert.
Z.B.
Römer 3:23"denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die Herrlichkeit Gottes"

Gegenfrage: Wenn ein Kind im Alter von 5 Jahren stirbt, hat es auch gesündigt?
Paulus schreibt, dass der Lohn der Sünde der Tod sei.
Wenn ein Kind, das frei ist von Sünde stirbt, warum sollte es also Tod sein?

Für weltliches Verständnis habe ich gerade paradoxen Unsinn geschrieben aber Christen sollten wissen, dass der Tod des Fleisches etwas anderes ist wie der Tod der Seele.
Wenn ein Kind ohne Sünde stirbt, so stirbt die Seele nicht. 
Die Kinderseele ruht also nicht im Totenreich.
Wenn die sündenfreie Seele nicht stirbt, so hat sie ewiges Leben bei Jesus.

zu 5:
Da Maria ein sündenfreies Leben führte, ist ihre Seele beim Tod des Körpers nicht in den Tod gegangen. Marias Seele ist bei ihrem körperlichen Tod in den Himmel aufgefahren wie jede andere Seele ohne Sünde. 

Marias Himmelfahrt ist die Konsequenz aus ihrem sündhaften Leben. Dies ist etwas besonderes aber auch nichts einmaliges.
Wenn alle Menschen ein sündiges Leben geführt hätten, dann würden alle Menschen im Totenreich ruhen.
Wenn dem so wäre, dann wäre der Himmel leer. Außer Gott und den Engeln wäre nicht eine einzige Menschenseele im Himmel. Alle Menschenseelen wären gebunden im Totenreich.
Wenn es nur sündige Menschen gegeben hätte dann wären alle Erwähnungen von heiligen Menschen falsch.
In der Lutherbibel bekomme ich bei der online-Suche nach "heilige" 642 Treffer.
Also ist die Bibel total gefälscht?
So entstehen Irrlehren.
Es wird eine falsche Theorie aufgestellt und fortan wird alles so zurecht gebogen wie man es braucht damit diese Ausgangstheorie am Leben erhalten werden kann.

Hebräer 12,1:  Darum auch wir: Weil wir eine solche Wolke von Zeugen um uns haben, [....]
Mit der Zeugen-Wolke sind die Heiligen gemeint, die bereits im Himmel wohnen.
Sie wohnen nicht nur im Himmel, sie helfen auch den Gläubigen.

Wenn also davon die Rede ist, dass der Geist von Elias auf Elisa ruht, so ist gemeint, dass der Geist Elias bei Elisa ist und ihm hilft.
Der Geist von Elisa ist in der Zeugen-Wolke die den Gläubigen zur Seite steht.

2Kön 2,15 Und als das die Prophetenjünger sahen, die gegenüber bei Jericho waren, sprachen sie: Der Geist Elias ruht auf Elisa. Und sie gingen ihm entgegen und fielen vor ihm nieder zur Erde

Die Wolke ist geistig gemeint.
Genau wie das zweite Kommen Jesu in den Wolken.


Fazit:
Die Bibel liefert keinen Beleg dafür, dass Maria, die Mutter von Jesus, gesündigt hat.

  1.    Mir offenbarte Gott im Jahr 2017, dass Maria im Jahr 2015 zu mir sprach.
  2.    Im Dritten Testament steht geschrieben, dass Maria in unserer Zeit von Geist zu Geist zu den Menschen spricht.
   Die Bibel widerspricht den beiden Aussagen in keinster Weise. Der Widerspruch kommt alleine durch das falsche Verständnis der Menschen, die glauben, dass sie die Bibel richtig verstehen würden.
Ihr Verstand sagt ihnen etwas falsches.