Dienstag, 12. Juni 2018

Gibt die Bibel einen Hinweis auf ein festes Datum für die Trübsal?

Bei allen bisher in Erfüllung gegangenen biblisch prophezeiten Ereignissen galt die Regel: Gebet kann das prophezeite Unheil hinaus zögern.
Aber letzten Endes gingen die biblischen Prophezeiungen alle in Erfüllung.

Dies unterscheidet Prophezeiungen der Bibel, die Teil des Wortes Gottes ist, von Prophezeiungen von Sehern und Visionären.

Die Prophezeiungen in Gottes Wort, also auch der Bibel, beschreiben die Zukunft.

Die Prophezeiungen von Sehern und Visionären beschreiben eine mögliche Zukunft.
Eine mögliche Zukunft muss nicht passieren, sie kann passieren.
Gebete können die Prophezeiungen von Sehern und Visionären also ganz verhindern.

Das biblisch prophezeite Ereignisse durch Gebet verzögert werden können, bedeutet, dass es für biblisch prophezeite Ereignisse kein festes Datum geben kann?(*)
Aber gilt dies auch für zukünftige Ereignisse?
Was ist mit der Endzeit? Mit dem Ende der Zeit? Mit dem schrecklichen Tag des Herrn, der 7 jährigen Trübsal?

Gibt die Bibel einen Hinweis darauf, dass dieses "Ende" von Gott zeitlich festgelegt wurde?

(*)Wenn Gott allwissend ist, dann weiß er im Voraus, wann die Gebete nicht mehr reichen werden, dann weiß Gott allein, wann es soweit ist und sich eine Prophezeiung erfüllen wird.
Dies gilt dann für alle Prophezeiungen in Gottes Wort.
Wenn Gott die Trübsal anders behandelt als die alten, prophezeiten Ereignisse, dann sollte sich in der Bibel ein Hinweis darauf finden lassen.
Es geht um die Frage, ob Gott die Trübsal den Menschen mit Tag und Stunde ankündigt.
Daher auch gleich die Klarstellung: "Nur der Vater im Himmel kennt den Tag und die Stunde"; dies bezieht sich auf das 2. Kommen von Jesus und nicht auf den Beginn der Trübsal.

Ich betete zum Herrn, er möge mir eine Stelle in der Bibel zeigen, für die er mir Verständnis geben möchte.
Ich schlug die Bibel auf und landete am Anfang des 1. Petrus-Briefes. (in einer Schlachter 2000)
Folgender Vers fiel mir auf:

1. Petrus 1
5 die wir in der Kraft Gottes bewahrt werden durch den Glauben zu dem Heil, das bereit ist, geoffenbart zu werden in der letzten Zeit

zu "letzte Zeit" gibt es eine Fußnote:
(1Pt 1,5)Hier steht für "Zeit" gr. kairos, d. h. die besondere, von Gott festgesetzte Zeit.
Dasselbe Wort auch in 1Pt 1,11; 4,17; 5,6.


Die Fußnote erklärt, dass letzte Zeit die falsche Übersetzung ist!

Der Urtext schreibt davon, dass Gott die Zeit festgesetzt hat.
Der Vers sagt also aus, dass Gott zur festgesetzten Zeit noch Offenbarungen geben wird.
Die Trübsal ist die letzte Reinigung um das Böse zu besiegen, um den Menschen eine letzte Chance zu geben, sich zu Jesus Christus zu bekehren. Die Trübsal ist also nicht nur eine Strafe, sondern ist Teil des letzten, großen Heilsplans.
Dieser Heilsplan wird zur letzten, festgesetzten Zeit offenbart.
Diese Offenbarungen wurden uns von Gott gegeben:

Beginn der Trübsal: 24.08.2019 um Mitternacht in Jerusalem
Entrückung: 02.09.2019 um 10:10h (weltweit!)

Vorzeichen:
16.08.2019: 7 Kreuze für 7 Tage am Himmel
23.08.2019: Die große Warnung mit Jesus im Geiste wird stattfinden.
Zwischen dem 24.08.2019 und dem 02.09.2019 

Näheres findet sich in diesem Blog.